Schlagwort-Archive: Stefan Schulz

03.07.2020 Spalier stehen für Schützenschwester Kerstin Höfer-Meyer und Schützenbruder Jürgen Meyer

Gildevorstandsmitglied Jürgen Meyer heiratet seine langjährige Lebensgefährtin, Schützenschwester Kerstin Höfer-Meyer. 

Die beiden Sportschützen der Schützengilde zu Dannenberg, Kerstin Höfer-Meyer und Gildevorstandsmitglied Jürgen Meyer (Garde), gaben sich am 3.07.2020, in Dannenberg das Ja Wort. Obwohl die beiden die Trauung Corona-bedingt geheim hielten, ließen es sich die Kameraden der Schützengilde  nicht nehmen und standen für das ehemalige Königspaar 2014 Spalier.

 

Gardekapitän Stefan Schulz (rechts) gratuliert dem Hochzeitspaar und überreicht der Braut einen Blumenstrauß.                  Bild: Brautpaar Jürgen Meyer (links) und Kerstin Höfer – Meyer (mitte) Gardekapitän Stefan Schulz (rechts) 

 

 

 

 

 

 

 

11.02.20 konstituierende Vorstandssitzung

 

Heute, am 11.02.20, traf sich der neu gewählte Gildevorstand zu seiner ersten Beratung.

Von rechts nach links :

Willy Winkelmann „Platzmeister“
Thomas Gebert „Musik“
Sven Stoedter „Präsident“
Torsten Beckmann „Vizepräsident“
Matthias Hanelt „Schatzmeister“
Jürgen Meyer „Kinderschützenfest und Buschkommando“

 

Auf Vorschlag des Präsidenten berief der Vorstand gemäß §12 der Satzung

 

Alexander Böhm zum Geschäftsführer  

Geschäftsführer Alexander Böhm

 

Matthias Hanelt zum Schatzmeister 

Schatzmeister Matthias Hanelt

 

Stefan Schulz zum

Schriftführer

Schriftführer Stefan Schulz

 

Präsident Sven Stoedter bestellte

Dirk Arfmann zum Gildeschießoffizier, 

Gildeschießoffizier
Dirk Arfmann

 

Oliver Mattiske zum Jugendleiter

Jugendschießsportleiter Oliver Mattiske

Reinhard Karmienke zu seinem Gildeadjutanten

Gildeadjutant Reinhard Karmienke

 

 

Präsident Sven Stoedter bestellte

Thomas Grunzke zum stellvertretenden Platzmeister.

 

Diese Besetzung war überfällig und mit Thomas Grunzke steht der richtige Mann an der Seite von Platzmeister Willy Winkelmann. 

 

stellvertretender Platzmeister Thomas Grunzke

 

Der Gildevorstand bestätigte die Ernennungen und freut sich auf eine vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

26.10.19 Herbstschießen * Ottfried Krenz Pokal geht an Joachim Hinze * Ehrenscheiben sicherten sich Manuel Hein, Matthias Hanelt und Sven Stoedter

Eine sehr gute Stimmung gab es während des diesjährigen Herbstschiessens auf dem Schießstand der Dannenberger Schützengilde. Das Helferteam, das aus Frank Baumgart, Klaus Daasch,  Ute Hanelt, Annette Großmann, Claudia Mattiske,  Heike Belitz-Daasch und André Mattiske bestand, hatte alles super vorbereitet und für einen tollen Ablauf gesorgt. Dafür bedankten sich nicht nur Vizepräsident Sven Stoedter und Gildeschießoffizier Dirk Wittmüss während der Siegerehrung, sondern auch alle Anwesenden, mit einem ordentlichen Applaus und einem dreifachen“Gut Schuss„.

Bei der Siegerehrung gab es so einiges zu verteilen.

Joachim Hinze schnappt sich den Ottfried Krenz Pokal, dicht gefolgt von Frank Baumgart und Matthias Hanelt.

Joachim Hinze holt sich den Ottfried Krenz Pokal

 

Es freuten sich stolze Scheibengewinner, mit Nadeln ausgezeichnete Sportschützen und glückliche Wurst oder Schinken Gewinner.

Ergebnisse:

Herbstschiessen 2019

Und so ging das Oktoberfestbier langsam zur. Neige.Dieses Schicksal ereilten auch die leckeren Weißwürste und den deftigen Leberkäse.

Danke an alle

 

Vizepräsident Sven Stoedter und Gildeschießoffizier Dirk Wittmüss sind sich einig. Diese Veranstaltung ist gut verlaufen. Sie hätten sich aber eine größere Beteiligung gewünscht.

 

09.08.2019 Abordnung beim Schützenfest in Dömitz

Unter dem Kommando des Garde Kapitäns Stefan Schulz, folgt eine Abordnung der Schützengilde zu Dannenberg, einer Einladung der Schützenzunft Dömitz, zu deren Schützenfest. Angeführt vom Dannenberger König Thorsten Pils,, freuen sich die Gildebrüder auf die Dömitzer Schützenkameraden und auf den Ummarsch, mit dem dazugehörigen Aufmarsch in der Dömitzer Festung.

Dannenbergs König Thorsten Pils freut sich auf seinen Amtskollegen aus Dömitz, Schützenkönig Jörg Schuld. Natürlich sind Majestät Pils und die Gildekameraden mit der Frage losgefahren, wer wohl das Vogelschiessen für sich entscheiden und als Dömitzer König 2019 Jörg Schuld ablösen wird?

1994 hat sich die Schützenzunft Dömitz wieder gegründet.Das ist 25 Jahre her, eine tolle Leistung und für den euen König sicherlich eine zusätzliche Ehrung.

****************************

Wiederholungstäter Helmut Bode ist Dömitzer Schützenkönig 2019/2020. 

F. Bussenius, P. Brüning, Jürgen Meyer, Majestät Thorsten Pils, R. Karmienke, Kapitän Stefan Schulz, Hermann Bartnik, Martin Delpiano-Weber
F. Bussenius, P. Brüning, J. Meyer, Majestät Thorsten Pils, R. Karmienke, Kapitän Stefan Schulz, H. Bartnik, M. Delpiano-Weber

 

22.07.19 Abordnung der Schützengilde Dannenberg beim Schützenfest Tostedt

Ein gesetzter Termin ist unser Besuch in Tostedt.

Eine Abordnung der Dannenberger Schützengilde hat sich bereits früh auf den Weg nach Tostedt gemacht um dort einen tollen und erlebnisreichen Tag mit den befreundeten Schützenbrüdern zu verbringen. Heute ist der wichtige, denn es beginnt das Vogelschiessen und somit der Wettbewerb um die Krone.

Die Verbindung nach Tostedt währt schon so lange. Gefühlt wohl eine Ewigkeit und es ist schön, dass sie sich stetig erneuert. Sie trotz dem behaglichen Wechsel der Macher und Mitmacher. Dies ist sicherlich ein Qualitätsmerkmal.

***************

Der Vogel ist endgültig gefallen!

Tostedts KÖNIGSPAAR 2019/2020 heißt

Hans-Joachim und Barbara Kröger (Taxi und Babsi)

***************

Fabrice Christ, Wolf Dürner, Torsten Scharf, Kapitän Stefan Schulz, Vizepräsident Sven Stoedter, Adjutant Joachim Hinze, Torsten Beckmann, Frank Bussenius

Der vorherige Besuch am Freitag zum  Königsabend von unserem Vizekönigspaar Bernd Haack und Claudia Mattiske beim noch amtierenden Tostedter König Hans-Hermann Baden unterstreicht die Verbundenheit sicherlich noch einmal.

Tostedts Königspaar 2018 /2019 Birgit und Hans-Hermann Baden, Dannenbergs Vizekönigspaaar Claudia Mattiske und Bernd Haack mit Oliver Mattiske

Schuss auf den Vogel

Königsvogel

 

Schuss auf den Vogel

 

Vizepräsident Sven Stoedter und Tostedts Kommandeur Karl-Christian John

 

Eintrag in das Gästebuch Schützenfest Tostedt 2019 (Text in spanisch durch Ehrenpräsident Wolf Dürner)
Eintrag in das Gästebuch Schützenfest Tostedt 2019 (Text in spanisch durch Ehrenpräsident Wolf Dürner)

29.06.2019 2. Exerzierabend super Beteiligung * Gilde lebt **

Da sind sie also, die Sternstunden einer Vereinigung.

Trotz warmer Temperaturen trafen sich 52 Gildebrüder am Waldemarturm,  um mit König Bernd Haack, den Fahnen und der Marschmusik, durch die Stadt, Richtung Schützenplatz zu marschieren.

Vorab macht die Schützengilde aber noch einen halt im Johanniterheim. Das macht unsere Gilde nun schon seit über 40 Jahren. Die Bewohner, einige Angehörige und Mitarbeiter /innen erwarten die Gildebrüder schon. Wir werden zu kühlen Getränken eingeladen und im Gegenzug singen wir, unter Leitung von Wolf Dürner, das Niedersachsenlied, Märkische Heide und zum Abschluss noch das Dannenberger Schützenlied.

Bild oben. Vizepräsi. Stoedter und Präsident Pils sind voll am Singen.

Nun aber nix wie los zum Schießstand. Dort wartet bereits das Team um Dirk Wittmüss und Klaus Daasch auf den Gildezug. Neben der Möglichkeit zu schießen, übt Kapitän Stefan Schulz, mit der Fahnenkompanie das Exerzieren und der Gildemusikmeister Wolf Dürner ruft den Gilde-Chor auf den Luftgewehrstand, um dort ebenfalls fleißig die Stimmbänder zu trainieren. Die Kleinkaliber-Schießbahnen sind ebenfalls gut ausgelastet und manch einer schafft es einfach nicht, sich noch als Bestmann zu qualifizieren und eine der begehrten Eicheln mit nach Hause zu nehmen. Essen und Trinken steht bereit und wird von den Anwesenden gerne angenommen. Hier und da findet sich eine Skatrunde und die lockere Atmosphäre wird nochmal durch das Aufspielen der Langendorfer Blasmusik angeheizt. 

Zwischendurch werden wir hier, von den kleinen Blumenkindern erfreut. Vom Präsidenten Pils kommt hier die klare Ansage: KEIN KUPFER ….

Die kleinen Blumenkinder

Mittlerweile ist es so, dass auf Bitten des DRK-Geschäftsführers Hanelt (der Mann kann echt hartnäckig sein), eine kleine Gilde Abordnung mit der Langendorfer Blasmusik, einen kurzen Abstecher in die DRK-Seniorenresidenz Jeetzelgarten unternimmt und die Bewohner, deren Angehörige und Mitarbeiter/innen, ebenfalls durch drei Musikstücke erfreut.

Gilde besucht auch DRK-Seniorenresidenz Jeetzelgarten

Wie beim Johanniterheim, kommt auch das wieder mal gut an und alles ist ordentlich organisiert.

Es läuft alles perfekt.

Rechtzeitig geht es dann los Richtung Stadt. Marschiert wird über die Berliner Straße,

den Develangring, incl. eines schnellen Abstechers beim Königspaar 2014, Kerstin Höfer und Jürgen Meyer. Dort gibt es eine Erfrischung und weiter geht’s  zum Autohaus Stoedter. Es wird sogleich durch die neue Werkstatt marschiert und dann kurz pausiert. Es gibt etwas NASSES und eine kleine Pinkelpause ist natürlich auch drin.

Nun drängelt die Zeit und der Zug, kommandiert vom Gardekapitän Stefan Schulz, marschiert zur Alten Post.

Mit 86 Männern eröffnet Präsident Pils die gut besuchte abendliche Veranstaltung. Präsident Pils führt souverän durch das Programm und findet sehr gute, ehrvolle Worte zu den verstorbenen Mitgliedern mit denen er die Totenehrung einleitet.

Die Schützenfestscheibe geht an Daniel Hanke. Dem Erstplatzierten sind Joachim Hinze und Horst-Dieter Holm auf den Fersen.

Daniel Hanke gewinnt die Schützenscheibe

Den Alfred-Staron-Pokal (Senioren-Pokal) gewinnt Otto Dennstedt senior. Dem sind Herbert Willam und Hans-Georg Pape auf den Fersen.

Otto Dennstedt sen. gewinnt den Senioren Pokal

53 Bestmänner werden ausgerufen. Das ist eine starke Leistung!!

Bester unter den Bestmännern wurde Robert Stoedter.

Oben Bester Bestmann Robert Stoedter gewinnt auf dem 1. Exerzierabend den Herbert-Krückmeyer-Pokal und auf dem 2. Exerzierabend hält Präsident Pils den Hermann Siems Wanderpreis für Robert Stoedter bereit.

Er gewinnt nicht nur den Herbert-Krückmeyer-Pokal beim 1. Exerzierabend für den besten Zentrumsschuß, ihm wird heute, beim 2. Exerzierabend, auch der Hermann Siems Wanderpreis für die besten 36 Ringe, verliehen.  Schwiegervater und Vizepräsident Sven Stoedter, ruft in die Versammlung „Schwiegervater zahlt, also draufhalten“. Das läßt Präsident Pils aufhorchen und er erzählt, dass es in Lüchow eine ähnliche Situation gab. Der Vater des Königs 2018, Karl Behrens ruft seinem Enkel in der Lüchower Versammlung ebenfalls zu“Opa zahlt“.

Während der Ehrung verdienter Mitglieder lobt der Präsident die genannten für ihre Leistungen und den Einsatz für die Gilde und überreicht an André Mattiske und Otto Dennstedt jun. den Gildeorden 2. Klasse. Majestät Bernd Haack erhielt den höchsten Orden, den Gildeorden der 1. Klasse.

Gildeorden 1. Klasse für Majestät Bernd Haack, Gildeorden 2. Klasse für Otto Dennstedt jun. Und André Mattiske

Auch der KSV hatte einige Ehrungen mitgebracht und so ruft der stellvertretende KSV-Vorsitzende Bernd Haack Mitglieder auf, deren Zugehörigkeit erstaunlich lang ist. So gab es fünf Auszeichnungen für 25 Jahre, zwei für 40 Jahre zwei für 50 Jahre und eine für 60 Jahre, sowie drei Verdienstnadeln des KSV.

Vom stellvertretenden KSV Vorsitzenden Bernd Haack werfen ausgezeichnet v. l. Heinrich Meyer, Meik Wentzel, Stefan Schulz, Jürgen Meyer, Heinrich Stahlbock und Frank Bussenius

Aus der Versammlung kommt viel Applaus und zum Abschluss bringt die Versammlung für die Geehrten ein dreifach „Gut Schuss“ aus.

Alles eine runde Sache.

Präsident Pils erläutert noch einmal den Schützenfestablauf. Er weist darauf hin, dass es sich beim Königsfrühstück um eine einzigartige Großveranstaltung hier im Landkreis handelt. Er ruft die Mitglieder auf, die Schießdienste anzutreten.  Pils wirbt für den dann folgenden Königsball, liest das Menü vor und ruft auf, sich bei Stefan Schulz, Torsten Beckmann, Kay Stoedter und Maja Grönecke, mit Eintrittskarten einzudecken.

Dann läutet Pils eine Pause ein, während der auch die Blumenkinder da sind und er ermahnt die Gildebrüder nicht knickerig zu sein. Und wehe, da landet Kupfer im Korb der Kinder …….

 

Blumenkinder sind unterwegs

Nun folgt das Highlight der Versammlung, die Vereidigung neuer Mitglieder.

Schatzmeister Hanelt ruft die zu vereidigenden Mitglieder auf.

Auffällig ist, dass Hanelt die Königsscheibe besonders gut steht 😉

Schatzmeister Hanelt ruft zu vereidigende Mitglieder auf.
Nach der Vereidigung: Präsident Pils, Moritz Wilfert, Marko Köster, Manuel Hein, Denny Oesemann, Obergildemeister Kurt Behning

Bevor die anwesenden Gildebrüder sich zum Abmarsch Richtung Birkenhof sammeln,  schnell noch ein Blick Richtung Damenabend, denn die Damen tagten seit 19:30 im Birkenhof.

Ein Insider/in vermeldet super Stimmung. Auf jeden Fall freut sich die scheidende Königin Claudia Mattiske und Präsidenten Gattin Birgitt Pils über diesen gelungen Abend. Das leckere Essen, welches der Chef des Hauses „Birkenhof“, der neue Schützenbruder Dirk Wartenberg, den Damen serviert, kommt sehr gut an.

Wie gesagt, marschiert die Gilde zum Birkenhof, um ihren Kommers abzuhalten.

Dort angekommen, warten draußen bereits die Damen. Die Brüder schwärmen aus und verteilten ihre Blumen, die sie vorher von den Blumenkindern gekauft haben.

Die Musik spielt auf zum Tanz auf der Straße.

Danach verteilen sich alle im Birkenhof und die Männer haben richtig Hunger und auch Durst. Es wird spät an diesem Abend. Die letzten verlassen wohl um 1:30  Uhr das Haus.

Fazit.

Ein gelungener 2. Exerzierabend und schöner Damenabend

30. 05.19 Abordnung der Schützengilde beim Schützenfest in Breese

 

Eine ordentliche Abordnung der Schützengilde zu Dannenberg von 1528 e.V besuchte das Schützenfest in Breese / Gümse

Abordnung Breese 2019
Leutnant Fl.Zickendraht-W., Vizemajestät T. Scharf W. Dürner,  Kapitän St. Schulz F. Christ G. Wohlfeil, H. John, E. Meyer, O. Busse, Obergildemeister K. Behning, Capitain D. Arfmann, M. Hanelt, Vizepräsident Sv. Stoedter, K. Stoedter

 

W. Dürner, T. Scharf, D. Arfmann, E. Meyer, K. Behning, Sv. Stoedter, F. Zickendraht-W. , O. Busse, M. Hanelt, G. Wohlfeil, H-D. John, St. Schulz, F. Christ, K. Stoedter
Grußworte des Vizepräsidenten Sven Stoedter (rechts) .  Vorsitzender SV Breese -Gümse Jens Hesebeck (links)

05.04.19 Frühjahrsversammlung * Wechsel im Schatzamt * München 2020, wir kommen * größte Schützenvereinigung im Landkreis * Sterbegeldbeitrag erhöht

Am Freitag, den 05.04.19, eröffnete Gilde-Präsident Thorsten Pils, die Mitgliederversammlung der Schützengilde zu Dannenberg v. 1528 e. V., im Restaurant „Alte Post“, in Dannenberg.

 

Gilde-Präsident Thorsten Pils begrüßte die anwesenden Mitglieder, den KSV-Vorsitzenden und Gildemitglied Ewald Meyer und den Ehrenpräsidenten Wolf Dürner.

Besonders aber begrüßte Präsident Pils Majestät Bernd Haack, der die Gilde wieder hervorragend und in vorbildlicher Weise, bei auswärtigen Terminen vertreten hat.

Frisch eingetreten und schon dabei. So soll es sein!

Sehr freute sich Pils über das neueste Gilde-Mitglied, Jäger Kamerad Marko Köster, den er ebenfalls herzlich begrüßte und ihm viel Spaß in der Dannenberger Schützengilde v. 1528 e. V. wünschte.

Neuer Garde-Kapitän

Gildepräsident Pils beglückwünschte Stefan Schulz zu seiner Ernennung als Kapitän des Gardekorps. Er berichtete, dass es im Gardekorps einen Wechsel an der Spitze gegeben hat. Ex- Garde-Kapitän Kay Stoedter hatte sein Amt vorzeitig abgegeben und wurde während der sehr gut besuchten Garde-Versammlung, zum Garde Ehrenkapitän ernannt.

Protokoll der Herbstversammlung vom 21.09.2018 genehmigt

Sodann verlas der Schriftführer der Gilde, Stefan Schulz, das Protokoll der Herbstversammlung vom 21.09.2018. Die Versammlung genehmigte das Protokoll einstimmig.

Bevor Gilde-Präsident Pils seinen Jahresbericht 2018 hielt, begrüßte er den EJZ Redakteur, Gildemitglied Rouven Groß (es ist nie zu spät). Anmerk. der Gilderedaktion 😉

Pils wies darauf hin, dass aus dem Protokoll ein positives Echo auf die Herbstversammlung hervorgeht.

Herbstschiessen: Freunde und Bekannte zum REINRIECHEN mitbringen

Pils erläuterte, dass das nach der Herbstversammlung stattgefundene Herbstschiessen, weiterhin mäßig besucht war. Die Mitglieder, die sich die Teilnahme am Herbstschiessen  nicht nehmen ließen, berichteten aber über eine tolle, sensationell organisierte und durchgeführte Veranstaltung (blau-weiß). Bei guten Gesprächen und Schießwettkämpfen, aber auch beim Wurst-Knobeln mit Hans-Jürgen und Hilti, ließ es sich hervorragend aushalten. Für Essen und Trinken war ausreichend gesorgt und so verbrachten die Mitglieder einen sehr schönen Nachmittag. All dies steht für den Vorstand im Vordergrund und so wird, trotz mäßiger Teilnahme, diese positive Veranstaltung fortgeführt.

Pils wies darauf hin, dass sich das Herbstschiessen (zivil) auch hervorragend zum Mitbringen von Freunden und Bekannten eignet, damit diese einmal reinriechen können. Vielleicht ist dieser Gast ein potenzieller Einsteiger.

Volkstrauertag

Beim Volkstrauertag war eine Abordnung der Gilde zugegen. Hierfür dankte er den teilnehmenden Mitgliedern.

Filmabend im Schnitt von 35-40 Personen besucht. Filmqualität TOP!

Beim Filmabend wurden 2 Schützenfestfilme vorgeführt. Der erste war von vor 30 Jahren und der zweite, ist der aktuelle Schützenfestfilm. Diesmal waren es also die Schützenfestfilme 1988 und 2018.

Pils lobte die hohe Qualität der Filme und bescheinigte dem Filmabend seinen festen Platz im Gilde-Programm.

Erstmals so Pils, wurden beim Filmverkauf ausreichend Stückzahlen erreicht, um den Aufwand für die Filmerei zu rechtfertigen. Zusätzlich wurde die Filmerei „Schützenfest 2018″auch noch durch das Filmmaterial besonderer Veranstaltungen, wie das Stadt-Jubiläum und das Jubiläum des H-Troop befeuert. Es wurden an 20 Angehörige des H-Troop, vorbestellte Filme, in die weite Welt verschickt.

Winterball mit 145 Personen sehr gut besucht.

145 Personen sorgten für gute Stimmung beim Winterball 2019 unseres Königspaares Bernd Haack und Claudia Mattiske, im Gasthaus Grönecke in Breese. Stellvertretend für alle Sponsoren der Winterball -Tombola, dankte Pils dem Reisebüro Daasch, hier in Person, dem Gildebruder Udo Daasch, der seit Jahren den 1. Preis sponsert.

Königspaar unterwegs

Pils lobte das Königspaar bereits bei der Begrüßung, führte aber nochmals aus, dass die Gilde mit Bernd und Claudia ein Königspaar hat, dass sich gerne bei den Gastvereinen blicken lässt und dort, als Repräsentanten der Dannenberger Gilde, hervorragende Arbeit abliefert. Sicherlich sind beide dies schon aufgrund  von Bernd´s Tätigkeit als Vize-Vorsitzender des KSV gewohnt, trotzdem brauchen wir diese positive Initiative unserer würdigen Vertreter drinnen und draußen. So dankte Präsident Pils Majestät für dessen Einsatz und bat um Weitergabe des Dankes an Claudia. Pils merkte hierbei an, dass Majestät sich wohl unter „Sonstiges“ ,nochmal zu Wort melden wird.

Vorstandsarbeit

Gilde-Präsident Pils berichtete von diversen Sitzungen des Gildevorstandes und des erweiterten Gildevorstandes. Auch berichtete er, dass die Vorstände weitere offizielle Termine bei den Korps und im KSV, neben dem normalen Gilde Schützenfestalltag, war genommen haben. Pils bedankte sich hier besonders  für die Einladungen zum Garde-Knobelabend und den Mitgliederversammlungen des Garde-Korps, des Jäger-Corps und des schwarzen Korps. Dies sind die richtigen Veranstaltungen, um sich schon mal für das Schützenfest warm zu laufen, so Pils.

DANK an 5 Gildemitglieder mit Verantwortung im KSV Dachverband

Gilde-Präsident Pils berichtete, dass die Schützengilde im KSV gut aufgestellt ist.

Mit dem KSV -Vorsitzenden Ewald Meier, dem stellv. KSV-Vorsitzenden Bernd Haack, der KSV-Kreisdamen-Leiterin Birgit Stoedter, dem KSV-Ehrenvorsitzenden Wolf Dürner und dem KSV-Ehren-Kreisschießsportleiter Klaus Mickan, hat die Gilde einen guten Kontakt zur Verbandsspitze. Alle genannten, sind dem Vorstand gute Ratgeber, wenn es um das Schützenwesen geht. Pils bedankte sich bei den 5 genannten Gilde-Mitgliedern für ihr außerordentliches Engagement.

Kassenbericht

Noch Gilde-Schatzmeister Sven Stoedter berichtete der Versammlung ein letztes Mal als Schatzmeister der Versammlung über das abgelaufene Geschäftsjahr 2018.

Stoedter führte vorab aus, dass das Schützenfestjahr, von den Faktoren „Stadtjubiläum“, „H-Troop Jubiläum und „Security“ beeinflusst wurde. Dies schlägt sich auch in dem Kassenbericht nieder. Eine ausführliche Erläuterung fand bereits in der Herbstversammlung 2018 statt.

Den anwesenden Mitgliedern lag die Überschussermittlung 2018 vor. Schatzmeister Stoedter erläuterte die einzelnen Positionen.

Kassenprüfer Arfmann berichtete von der Kassenprüfung und bestätigte, mit den Prüfern Arne Zipoll und Günter Voss,  eine ordnungsgemäße Buchführung geprüft zu haben.

Auf Antrag von Maik Wentzel erteilte die Versammlung dem Schatzmeister und dem Vorstand Entlastung.

Eigentum verpflichtet ,Investitionen in die Zukunft.

Der scheidende Schatzmeister Sven Stoedter führte sodann aus, dass ein Minus nicht bedeuten muss, dass nicht gut gewirtschaftet, sondern, wie in der Schützengilde Dannenberg schon immer geschehen, vorausschauend aus Eigenmitteln und Spenden investiert werde.

In den letzten Jahren wurden so unter anderem Sportgewehre und Luftpistolen (12 TEURO) und für die Jugend eine Lichtpunktanlage, Notebooks, 1 Luftgewehr, sowie Jacken (4.5 TEURO) angeschafft. Auf dem Schützenplatz wurden Wasser- (2 TEURO) und Elektroinstallationen (4 TEURO) vorgenommen,  Die Heizung (4,5 TEURO), Bestuhlung und Tische (3 TEURO), Beleuchtung (2 TEURO) wurden erneuert und der Aufenthaltsraum im Vereinsheim wurde einer grundlegenden Renovierung unterzogen (/Küche, Tresen, Malerarbeiten) (8,2 TEUR)).

Beiträge / Umlagen /Königszuschuss

Die Mitgliederversammlung beschließt auf Antrag des Vorstandes, den Beitrag bei 40 Euro, die Umlagen bei 3 * 40 Euro, den Königszuschuss bei 1.800, zzgl. Blumenzuschuss 150 Euro, zu belassen. Des Weiteren beschließt die Versammlung eine Erhöhung der Umlage pro Sterbefall (bisher 3 Euro) auf 5 Euro.

Schützenfest 2019

Präsident Pils wies nunmehr auf das anstehende Schützenfest 2019 hin und erläuterte den zeitlichen Ablauf. Der 1. Exerzierabend findet am 22.06.19 auf dem Schießstand statt. Der 2. Exerzierabend wird am 29.06.19 in der „Alten Post“ durchgeführt. Der Damenabend und Kommers findet wieder im Birkenhof statt. Pils ging auch auf die derzeit geplante Auswahl an Schaustellern, Essbuden und dem Festzelt ein. Der Königsball findet am 13.07.19 im Gasthaus Grönecke in Breese statt.

Sonstiges

Garde-Kapitän Schulz befördert den Garde Bruder Piergoseppe Del Pizzo zum Sergeant.

 

Nach dem Pils die Versammlung schloss, begann der wirklich gemütliche Teil.

 

Die Mitglieder hatten einfach Lust zu bleiben und die Sache laufen zu lassen.

 

Was bleibt, ist die Erinnerung an einen schönen Abend.

😊

 

08.03.19 Garde Mitgliederversammlung. 3 neue Mitglieder. Wechsel an der Spitze. Beförderungen

Auf der gut besuchten Gardeversammlung am 08. März im Restaurant Birkenhof, begrüßte Kapitän Kay Stoedter die anwesenden Schützenbrüder.

In einer sehr harmonischen Versammlung wurden die Schützenbrüder Stefan Schulz zum neuen Gardekapitän, Thorsten Scharf zum neuen 2. Leutnant, Ralf Scharf zum neuen Schriftführer sowie Dirk Olschewski zum neuen Kassenprüfer gewählt.

Der bisherige Kapitän Kay Stoedter hatte sein Amt nach 12-jähriger Amtszeit als Kapitän zur Verfügung gestellt und wurde von der Versammlung zum neuen Ehrenkapitän berufen.

Weiterhin wurde der Schützenbruder Andre Mattiske zum Feldwebel befördert

Mit Carsten Bauer, Manuel Hein und Denny Oesemann konnte der neue Kapitän Stefan Schulz drei neue Mitglieder für das Gardekorps verpflichten.

In diesem Jahr stehen in der Gilde Vorstandswahlen an. Zu diesen Wahlen sind auch 3 Posten durch die Garde zu besetzten. Die Gardeversammlung beschloss „Wiederwahl“ und so  starten die bewährten Vorstände Willy Winkelmann, Jürgen Meier und Sven Stoedter bei den bevorstehenden Gilde-Vorstandswahlen.

Im Anschluss an die Versammlung wurden die Gäste vom Jägerkorps und Schwarzen Korps begrüßt und das Team des Birkenhof hat allen ein köstliches Essen serviert.