Schlagwort-Archive: Jürgen Meyer

03.07.2020 Spalier stehen für Schützenschwester Kerstin Höfer-Meyer und Schützenbruder Jürgen Meyer

Gildevorstandsmitglied Jürgen Meyer heiratet seine langjährige Lebensgefährtin, Schützenschwester Kerstin Höfer-Meyer. 

Die beiden Sportschützen der Schützengilde zu Dannenberg, Kerstin Höfer-Meyer und Gildevorstandsmitglied Jürgen Meyer (Garde), gaben sich am 3.07.2020, in Dannenberg das Ja Wort. Obwohl die beiden die Trauung Corona-bedingt geheim hielten, ließen es sich die Kameraden der Schützengilde  nicht nehmen und standen für das ehemalige Königspaar 2014 Spalier.

 

Gardekapitän Stefan Schulz (rechts) gratuliert dem Hochzeitspaar und überreicht der Braut einen Blumenstrauß.                  Bild: Brautpaar Jürgen Meyer (links) und Kerstin Höfer – Meyer (mitte) Gardekapitän Stefan Schulz (rechts) 

 

 

 

 

 

 

 

11.02.20 konstituierende Vorstandssitzung

 

Heute, am 11.02.20, traf sich der neu gewählte Gildevorstand zu seiner ersten Beratung.

Von rechts nach links :

Willy Winkelmann „Platzmeister“
Thomas Gebert „Musik“
Sven Stoedter „Präsident“
Torsten Beckmann „Vizepräsident“
Matthias Hanelt „Schatzmeister“
Jürgen Meyer „Kinderschützenfest und Buschkommando“

 

Auf Vorschlag des Präsidenten berief der Vorstand gemäß §12 der Satzung

 

Alexander Böhm zum Geschäftsführer  

Geschäftsführer Alexander Böhm

 

Matthias Hanelt zum Schatzmeister 

Schatzmeister Matthias Hanelt

 

Stefan Schulz zum

Schriftführer

Schriftführer Stefan Schulz

 

Präsident Sven Stoedter bestellte

Dirk Arfmann zum Gildeschießoffizier, 

Gildeschießoffizier
Dirk Arfmann

 

Oliver Mattiske zum Jugendleiter

Jugendschießsportleiter Oliver Mattiske

Reinhard Karmienke zu seinem Gildeadjutanten

Gildeadjutant Reinhard Karmienke

 

 

Präsident Sven Stoedter bestellte

Thomas Grunzke zum stellvertretenden Platzmeister.

 

Diese Besetzung war überfällig und mit Thomas Grunzke steht der richtige Mann an der Seite von Platzmeister Willy Winkelmann. 

 

stellvertretender Platzmeister Thomas Grunzke

 

Der Gildevorstand bestätigte die Ernennungen und freut sich auf eine vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

07.12.19 Ball der Dömitzer Schützenzunft

25 Jahre nach Wiedergründung der Schützenzunft Dömitz, folgt eine Abordnung um Vizemajestät Bernd Haack der Einladung von Dömitz König Helmut Bode, an seinem Schützenball teilzunehmen. 

M. Hanelt, J. Meyer, Dömitzer Königspaar Bode, Vizekönig B. Haack, J. Hinze, V. Tiedemann, P. Brüning, R. Karmienke
Ute Hanelt, Annette Hinze, Kerstin Höfer, Vizekönigin Claudia Mattiske, Silja Tiedemann,

 

Ute Hanelt, Annette Hinze und Kerstin Höfer

12.10.19 Quickborn Gästepokalschießen

Der Schützenverein Quickborn hat zum Gästepokalschießen 2019 eingeladen und Teile unserer Schießgruppe ist dieser Einladung gerne gefolgt, denn eins ist im Vorwege bei den Quickbornern auf jeden Fall gewährleistet: Spiel, Spaß, leckeres Essen und tolle Leute.

Da muss man einfach hin, so Klaus Daasch und es starteten 16 Dannenberger Schützenschwestern- und brüder gemeinsam bei diesem Event. Bei Kaffee, Kuchen und mannschaftstaktischen Gesprächen hat ein toller Nachmittag begonnen.

Der SSV Quickborn hat mit einer Tombola und dem parallelen Dartwettkampf für Kurzweil gesorgt.

Das Oktoberfestambiente mit entsprechenden Getränken und kulinarischer Auswahl trug sein Übriges zum tollen Gelingen bei.

 Die Damen verteidigten ihren ersten Platz und die 2. Gruppe der Herren holte sich den dritten Platz. 

Heike Belitz-Daasch wurde Einzelsiegerin und Ute Hanelt sicherte sich den zweiten Platz. 

So ging für uns ein sensationeller Nachmittag und Abend zu Ende und wir haben jetzt schon Vorfreude auf das nächste Jahr.  

17.08.2019 Drei-Gilden-Pokal Schießen in Dannenberg

Zum 35. Mal (seit 1985) fand nunmehr das Drei-Gilden-Pokal Schießen statt.

Dieses traditionsreiche Schießen zwischen den Gilden Hitzacker, Dannenberg und Lüchow verlief in den letzten Jahren für die Gilde Lüchow positiv. Deswegen konnten sich die Lüchower in der Vergangenheit den ersten Platz sichern.

So war es diesmal eigentlich nicht gedacht, denn die Gilden aus Dannenberg und Hitzacker wollten die Lüchower stellen. Das hat leider nicht funktioniert und nun geht, aufgrund des guten Mannschaftsergebnisses von 1.391 (VJ 1392), der Pott nebst Scheck an den Serientäter, an die Schützenbrüder aus Lüchow, die diesen Sieg nunmehr zum 11. Mal. in Folge nach hause nimmt.

Auch in der Einzelwertung gehen die drei Ehrenmünzen nach Lüchow und zwar an die Kameraden  Maik Germanen, Florian Wagenhals und Axel Schmidt. 

Und es gibt noch einen Gewinner.

Hierfür gibt es zwar keine Urkunde, aber da die Hitzackeraner Gildebrüder ihr Vorjahresergebnis um 67 Ringe gesteigert haben, konnte sich die Gilde Hitzacker mit 1. 329 Ringe neu positionieren

Das Schießen um die Ehrenscheibe entschied Dirk Feuerriegel für sich….. Er verwies Hanno Jahn und Sven Stoedter auf den zweiten und dritten Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

vielen Dank an Klaus Daasch, Heike Belitz-Daasch und Kerstin Höfer für die hervorragende Bewirtung, Dankeschön an die Auswerter und alle die noch so toll mitgeholfen  und organisiert haben.

Bei der Auswertung braucht man Erfahrung. Da benötigt man Profis wie Andreas Oksas, Heinz Schulz und Horst Dieter Holm. Gut gemacht und vielen Dank dafür.

Tja, was für ein toller Nachmittag und geschossen wurde auch…..    😄👍

Heute trafen sich nicht nur Schützenbrüder, die ihren Spaß und Freude am Schützenleben haben, sondern Sportler, die sich der Fairness, dem Sportgeist und dem gegenseitigen Respekt verschrieben haben. Das ist gut so und für alle Beteiligten natürlich selbstverständlich.

In diesem Sinne, liebe Freunde aus Hitzacker und Lüchow,  wir freuen uns schon auf das 36. Mal, dann am 15.08.2020 in Hitzackerl!

Ach Und natürlich ein ganz großes Dankeschön an den Sponsor, der Sparkasse Uelzen- Lüchow-Dannenberg,  der dies alles so toll ermöglicht und mit guten Preisen ausstattet. 

Mit sportlichen und brüderlichen Grüßen

Euer Dannenberger Kamerad   Sven  😉

09.08.2019 Abordnung beim Schützenfest in Dömitz

Unter dem Kommando des Garde Kapitäns Stefan Schulz, folgt eine Abordnung der Schützengilde zu Dannenberg, einer Einladung der Schützenzunft Dömitz, zu deren Schützenfest. Angeführt vom Dannenberger König Thorsten Pils,, freuen sich die Gildebrüder auf die Dömitzer Schützenkameraden und auf den Ummarsch, mit dem dazugehörigen Aufmarsch in der Dömitzer Festung.

Dannenbergs König Thorsten Pils freut sich auf seinen Amtskollegen aus Dömitz, Schützenkönig Jörg Schuld. Natürlich sind Majestät Pils und die Gildekameraden mit der Frage losgefahren, wer wohl das Vogelschiessen für sich entscheiden und als Dömitzer König 2019 Jörg Schuld ablösen wird?

1994 hat sich die Schützenzunft Dömitz wieder gegründet.Das ist 25 Jahre her, eine tolle Leistung und für den euen König sicherlich eine zusätzliche Ehrung.

****************************

Wiederholungstäter Helmut Bode ist Dömitzer Schützenkönig 2019/2020. 

F. Bussenius, P. Brüning, Jürgen Meyer, Majestät Thorsten Pils, R. Karmienke, Kapitän Stefan Schulz, Hermann Bartnik, Martin Delpiano-Weber
F. Bussenius, P. Brüning, J. Meyer, Majestät Thorsten Pils, R. Karmienke, Kapitän Stefan Schulz, H. Bartnik, M. Delpiano-Weber

 

09.08.2019 Abordnung beim Schützenfrühstück im Glockenhaus in Lüneburg

Am 09.08.19 machten sich Vizepräsident Sven Stoedter, Gilde-Vorstand Jürgen Meyer, der KSV-Vorsitzende Ewald Meyerr und Gildebruder Hermann Bartnik, auf den Weg nach Lüneburg.

Sie folgten einer Einladung von Erwin Rose, Präsident der allgemeinen Schützengesellschaft zu Lüneburg von 1387 am Schützenfrühstück im Glockenturm teilzunehmen.

Im Schützenwesen ist man selten allein.

Zack sitzen wir mit Friedrich Wollbbrandt und Gustav Hüner, beide Ehrenvorsitzende des KSV Uelzen, an einem Tisch. Schon klönt man über dies  und jenes und es dauert nicht lange, da kommt Erwin Rose, Präsident und noch König, hinzu.

Ein wenig familiär und freundschaftlich mit einem Schuss von Respekt und der Liebe zur anpassungsfähigen Tradition. Man hat sich viel zu erzählen.

Gustav Hüner, Hermann Bartnik, Sven Stoedter, Erwin Rose, Jürgen Meyer, Ewald Meyer, Friedrich Wollbrandt

15.07.19 Abordnung in Hollenstedt

Klasse Truppe um Majestät Thorsten Pils beim Hollenstedter Schützenverein.

 

Gefühlt gibt es die Kameradschaft wohl schon eine Ewigkeit. Dafürer erhielten die Mitglieder der „Käsekompanie“ des Hollenstedter Schützenvereins,von Gilde-Vorstand Jürgen Meyer und Vizepräsident Sven Stoedter das Gilde-Abzeichen und den Samtgemeinde Sondersticker (40 Jahre Samtgemeinde Pokalschießen) überreicht. 

Gilde-Vorstand Jürgen Meyer und Vizepräsident Sven Stoedter zeichnen die Mitglieder der Käsekompanie mit dem Gilde Wappen und den Samtgemeinde Sondersticker (40 Jahre Samtgemeinde Pokalschießen) für Ihre alljährliche Gastfreundschaft aus.
Sven Stoedter, Hermann Bartnik, Reinhard Karmienke, König Thorsten Pils, Jürgen Meyer, H. Dieter Holm, Matthias Hanelt
H. – D. Holm, J. Meyer, Vizepräsident Sv. Stoedter, H. Bartnik, Adjutant M. Hanelt, König Thorsten Pils,

 

Vizepräsident Sven Stoedter (l.) und Vorstand Jürgen Meyer (Mitte) mit hollenstedter Freunden.
Die drei Schützenbrüder mögen sich. König Thorsten Pils (SG Dannenberg), Präsident i. R. Erich Tauber (SV Moisburg) und Vizepräsident Sven Stoedter (SG Dannenberg)
Erwischt. Pils und Stoedter, wer sonst. 
Richter Makellos liest den Zweien aus Dannenberg die Leviten und liebäugelt mit der Höchststrafe. 
Strafe muss sein. Pils und Stoedter bereuen auf eine andere Art

fbt

Hollenstedt’s 1. Vorsitzender Claus-Wilhelm Ritscher (Mitte)

 

 

Majestät Thorsten Pils fühlt sich wohl

02.07.2019 Buschkommando unterwegs

Buschkommando ist unterwegs

Was wäre unsere Stadt Dannenberg in der Schützenfestwoche doch ohne das Birkengrün?

Damit das Grün rechtzeitig die Straßen, Geschäfte und weitere markante Punkte der Stadt Dannenberg schmückt, bedarf es der Männer des Buschkommandos und die sind heute unterwegs. 

Die Kameraden um Jürgen Meyer sind schon ein dolles Team.

Heute traf man sich auf dem Schützenplatz und fuhr dann los.

Die Männer um Jürgen besorgen und verteilen das Birkengrün in der Stadt. Dannenberg soll sich ja hübsch machen für die großen Tage in der Stadt und auf dem Schützenfestplatz.

Buschkommando

29.06.2019 2. Exerzierabend super Beteiligung * Gilde lebt **

Da sind sie also, die Sternstunden einer Vereinigung.

Trotz warmer Temperaturen trafen sich 52 Gildebrüder am Waldemarturm,  um mit König Bernd Haack, den Fahnen und der Marschmusik, durch die Stadt, Richtung Schützenplatz zu marschieren.

Vorab macht die Schützengilde aber noch einen halt im Johanniterheim. Das macht unsere Gilde nun schon seit über 40 Jahren. Die Bewohner, einige Angehörige und Mitarbeiter /innen erwarten die Gildebrüder schon. Wir werden zu kühlen Getränken eingeladen und im Gegenzug singen wir, unter Leitung von Wolf Dürner, das Niedersachsenlied, Märkische Heide und zum Abschluss noch das Dannenberger Schützenlied.

Bild oben. Vizepräsi. Stoedter und Präsident Pils sind voll am Singen.

Nun aber nix wie los zum Schießstand. Dort wartet bereits das Team um Dirk Wittmüss und Klaus Daasch auf den Gildezug. Neben der Möglichkeit zu schießen, übt Kapitän Stefan Schulz, mit der Fahnenkompanie das Exerzieren und der Gildemusikmeister Wolf Dürner ruft den Gilde-Chor auf den Luftgewehrstand, um dort ebenfalls fleißig die Stimmbänder zu trainieren. Die Kleinkaliber-Schießbahnen sind ebenfalls gut ausgelastet und manch einer schafft es einfach nicht, sich noch als Bestmann zu qualifizieren und eine der begehrten Eicheln mit nach Hause zu nehmen. Essen und Trinken steht bereit und wird von den Anwesenden gerne angenommen. Hier und da findet sich eine Skatrunde und die lockere Atmosphäre wird nochmal durch das Aufspielen der Langendorfer Blasmusik angeheizt. 

Zwischendurch werden wir hier, von den kleinen Blumenkindern erfreut. Vom Präsidenten Pils kommt hier die klare Ansage: KEIN KUPFER ….

Die kleinen Blumenkinder

Mittlerweile ist es so, dass auf Bitten des DRK-Geschäftsführers Hanelt (der Mann kann echt hartnäckig sein), eine kleine Gilde Abordnung mit der Langendorfer Blasmusik, einen kurzen Abstecher in die DRK-Seniorenresidenz Jeetzelgarten unternimmt und die Bewohner, deren Angehörige und Mitarbeiter/innen, ebenfalls durch drei Musikstücke erfreut.

Gilde besucht auch DRK-Seniorenresidenz Jeetzelgarten

Wie beim Johanniterheim, kommt auch das wieder mal gut an und alles ist ordentlich organisiert.

Es läuft alles perfekt.

Rechtzeitig geht es dann los Richtung Stadt. Marschiert wird über die Berliner Straße,

den Develangring, incl. eines schnellen Abstechers beim Königspaar 2014, Kerstin Höfer und Jürgen Meyer. Dort gibt es eine Erfrischung und weiter geht’s  zum Autohaus Stoedter. Es wird sogleich durch die neue Werkstatt marschiert und dann kurz pausiert. Es gibt etwas NASSES und eine kleine Pinkelpause ist natürlich auch drin.

Nun drängelt die Zeit und der Zug, kommandiert vom Gardekapitän Stefan Schulz, marschiert zur Alten Post.

Mit 86 Männern eröffnet Präsident Pils die gut besuchte abendliche Veranstaltung. Präsident Pils führt souverän durch das Programm und findet sehr gute, ehrvolle Worte zu den verstorbenen Mitgliedern mit denen er die Totenehrung einleitet.

Die Schützenfestscheibe geht an Daniel Hanke. Dem Erstplatzierten sind Joachim Hinze und Horst-Dieter Holm auf den Fersen.

Daniel Hanke gewinnt die Schützenscheibe

Den Alfred-Staron-Pokal (Senioren-Pokal) gewinnt Otto Dennstedt senior. Dem sind Herbert Willam und Hans-Georg Pape auf den Fersen.

Otto Dennstedt sen. gewinnt den Senioren Pokal

53 Bestmänner werden ausgerufen. Das ist eine starke Leistung!!

Bester unter den Bestmännern wurde Robert Stoedter.

Oben Bester Bestmann Robert Stoedter gewinnt auf dem 1. Exerzierabend den Herbert-Krückmeyer-Pokal und auf dem 2. Exerzierabend hält Präsident Pils den Hermann Siems Wanderpreis für Robert Stoedter bereit.

Er gewinnt nicht nur den Herbert-Krückmeyer-Pokal beim 1. Exerzierabend für den besten Zentrumsschuß, ihm wird heute, beim 2. Exerzierabend, auch der Hermann Siems Wanderpreis für die besten 36 Ringe, verliehen.  Schwiegervater und Vizepräsident Sven Stoedter, ruft in die Versammlung „Schwiegervater zahlt, also draufhalten“. Das läßt Präsident Pils aufhorchen und er erzählt, dass es in Lüchow eine ähnliche Situation gab. Der Vater des Königs 2018, Karl Behrens ruft seinem Enkel in der Lüchower Versammlung ebenfalls zu“Opa zahlt“.

Während der Ehrung verdienter Mitglieder lobt der Präsident die genannten für ihre Leistungen und den Einsatz für die Gilde und überreicht an André Mattiske und Otto Dennstedt jun. den Gildeorden 2. Klasse. Majestät Bernd Haack erhielt den höchsten Orden, den Gildeorden der 1. Klasse.

Gildeorden 1. Klasse für Majestät Bernd Haack, Gildeorden 2. Klasse für Otto Dennstedt jun. Und André Mattiske

Auch der KSV hatte einige Ehrungen mitgebracht und so ruft der stellvertretende KSV-Vorsitzende Bernd Haack Mitglieder auf, deren Zugehörigkeit erstaunlich lang ist. So gab es fünf Auszeichnungen für 25 Jahre, zwei für 40 Jahre zwei für 50 Jahre und eine für 60 Jahre, sowie drei Verdienstnadeln des KSV.

Vom stellvertretenden KSV Vorsitzenden Bernd Haack werfen ausgezeichnet v. l. Heinrich Meyer, Meik Wentzel, Stefan Schulz, Jürgen Meyer, Heinrich Stahlbock und Frank Bussenius

Aus der Versammlung kommt viel Applaus und zum Abschluss bringt die Versammlung für die Geehrten ein dreifach „Gut Schuss“ aus.

Alles eine runde Sache.

Präsident Pils erläutert noch einmal den Schützenfestablauf. Er weist darauf hin, dass es sich beim Königsfrühstück um eine einzigartige Großveranstaltung hier im Landkreis handelt. Er ruft die Mitglieder auf, die Schießdienste anzutreten.  Pils wirbt für den dann folgenden Königsball, liest das Menü vor und ruft auf, sich bei Stefan Schulz, Torsten Beckmann, Kay Stoedter und Maja Grönecke, mit Eintrittskarten einzudecken.

Dann läutet Pils eine Pause ein, während der auch die Blumenkinder da sind und er ermahnt die Gildebrüder nicht knickerig zu sein. Und wehe, da landet Kupfer im Korb der Kinder …….

 

Blumenkinder sind unterwegs

Nun folgt das Highlight der Versammlung, die Vereidigung neuer Mitglieder.

Schatzmeister Hanelt ruft die zu vereidigenden Mitglieder auf.

Auffällig ist, dass Hanelt die Königsscheibe besonders gut steht 😉

Schatzmeister Hanelt ruft zu vereidigende Mitglieder auf.
Nach der Vereidigung: Präsident Pils, Moritz Wilfert, Marko Köster, Manuel Hein, Denny Oesemann, Obergildemeister Kurt Behning

Bevor die anwesenden Gildebrüder sich zum Abmarsch Richtung Birkenhof sammeln,  schnell noch ein Blick Richtung Damenabend, denn die Damen tagten seit 19:30 im Birkenhof.

Ein Insider/in vermeldet super Stimmung. Auf jeden Fall freut sich die scheidende Königin Claudia Mattiske und Präsidenten Gattin Birgitt Pils über diesen gelungen Abend. Das leckere Essen, welches der Chef des Hauses „Birkenhof“, der neue Schützenbruder Dirk Wartenberg, den Damen serviert, kommt sehr gut an.

Wie gesagt, marschiert die Gilde zum Birkenhof, um ihren Kommers abzuhalten.

Dort angekommen, warten draußen bereits die Damen. Die Brüder schwärmen aus und verteilten ihre Blumen, die sie vorher von den Blumenkindern gekauft haben.

Die Musik spielt auf zum Tanz auf der Straße.

Danach verteilen sich alle im Birkenhof und die Männer haben richtig Hunger und auch Durst. Es wird spät an diesem Abend. Die letzten verlassen wohl um 1:30  Uhr das Haus.

Fazit.

Ein gelungener 2. Exerzierabend und schöner Damenabend