Schlagwort-Archive: Präsident

abgesagt 16.04.20 Dannenberger Schützenfest 2020 und Münchentour zum Oktoberfest 2020 abgesagt

Heute informiere ich euch vorab über die Entwicklung zum Thema Schützenfest und Oktoberfest 2020.

Das Coronavirus hat uns fest im Griff und schon länger bestimmt es unser berufliches und privates Leben und mancher bangt nicht nur um seine Existenz. Da kommt noch einiges auf uns zu.

Nun ist es amtlich,

das Dannenberger Schützenfest findet nicht statt.

Das ist zwar sehr schade, es trifft uns aber sicherlich nicht unvorbereitet.

Bereits Ende März war mir klar, dass das normale Schützenfest nicht stattfinden kann.

Im Vorfelde gab es bereits sehr früh Überlegungen, das Dannenberger Schützenfest im August /September nachzuholen und auch die angrenzenden Vereine mitzunehmen. Auch, um unseren Schaustellern etwas entgegen zu kommen.

Unsere Kanzlerin hat das gestrige Ergebnis der Beratung zum Coronavirus bekannt gegeben. Unter anderem wurde das Verbot von Großveranstaltungen ausgesprochen. Man kann nun streiten, ob wir dazugehören, ich denke schon und ich sehe auch die Risiken, die von unseren Landkreis weiten Veranstaltungen, wie den Schützenfesten Lüchow, Dannenberg und Hitzacker, ausgehen.

Fur die Idee, ein späteres Schützenfest auf die Beine zu stellen, ist es dann zu spät. Keiner weiß, ob das Verbot nicht fortgeführt wird.

Schützenfest 2020
ich habe heute die Mitglieder des Gildevorstandes darüber informiert, dass ich beabsichtige das Schützenfest 2020 abzusagen.

 

Ausschlaggebend für diese Entscheidung ist die besorgniserregende Gefährdung für unsere Mitglieder, deren Familien, Gästen und Schaustellern.  

Der Gildevorstand hat meiner Beschlussvorlage einstimmig entsprochen.

Auch wird die Gilde und ihre Mitglieder bis auf weiteres keine Termine wahrnehmen. Die bisher ergriffenen Maßnahmen (Schließung des Sportstands, Einstellung sämtlicher Schießsportlicher Veranstaltungen…) werden beibehalten.

Unsere Vorstandsarbeit erfolgt per Telefon, Mail und WhatsApp.

Oktoberfest 2020
Desweiteren habe ich den Gildevorstand darüber informiert, dass ich auch die Absicht habe, dass Oktoberfest abzusagen.

Auch hier war die besorgniserregende Gefährdung unserer Mitglieder ausschlaggebend für die Entscheidung. 

Der Gildevorstand hat auch dieser Beschlussvorlage einstimmig entsprochen.

Unser einziges Ziel kann es nur sein, gesund und heil mit jedem von Euch und euren Lieben, durch die Krise zu kommen. Seid bitte sehr vorsichtig und besonnen. Nehmt die mahnenden Worte und Vorgaben bitte sehr ernst. Ein Rückschlag wäre für uns alle bitter.

Nun wünsche ich mir, dass wir uns hoffentlich bald gesund und munter wieder sehen und freue mich auf ein baldiges Fest.

Passt auf euch auf! 

 

Dannenberg, den 16.04.20 

Mit Schützengruß

Der Vorstand
                                   Sven Stoedter
                                   Präsident

Schützengilde zu Dannenberg von 1528 e.V
Potsdamer Straße 20, 29451 Dannenberg
sven.stoedter@sg-dan.de. Tel 05861-325406

11.02.20 konstituierende Vorstandssitzung

 

Heute, am 11.02.20, traf sich der neu gewählte Gildevorstand zu seiner ersten Beratung.

Von rechts nach links :

Willy Winkelmann „Platzmeister“
Thomas Gebert „Musik“
Sven Stoedter „Präsident“
Torsten Beckmann „Vizepräsident“
Matthias Hanelt „Schatzmeister“
Jürgen Meyer „Kinderschützenfest und Buschkommando“

 

Auf Vorschlag des Präsidenten berief der Vorstand gemäß §12 der Satzung

 

Alexander Böhm zum Geschäftsführer  

Geschäftsführer Alexander Böhm

 

Matthias Hanelt zum Schatzmeister 

Schatzmeister Matthias Hanelt

 

Stefan Schulz zum

Schriftführer

Schriftführer Stefan Schulz

 

Präsident Sven Stoedter bestellte

Dirk Arfmann zum Gildeschießoffizier, 

Gildeschießoffizier
Dirk Arfmann

 

Oliver Mattiske zum Jugendleiter

Jugendschießsportleiter Oliver Mattiske

Reinhard Karmienke zu seinem Gildeadjutanten

Gildeadjutant Reinhard Karmienke

 

 

Präsident Sven Stoedter bestellte

Thomas Grunzke zum stellvertretenden Platzmeister.

 

Diese Besetzung war überfällig und mit Thomas Grunzke steht der richtige Mann an der Seite von Platzmeister Willy Winkelmann. 

 

stellvertretender Platzmeister Thomas Grunzke

 

Der Gildevorstand bestätigte die Ernennungen und freut sich auf eine vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

05.04.19 Frühjahrsversammlung * Wechsel im Schatzamt * München 2020, wir kommen * größte Schützenvereinigung im Landkreis * Sterbegeldbeitrag erhöht

Am Freitag, den 05.04.19, eröffnete Gilde-Präsident Thorsten Pils, die Mitgliederversammlung der Schützengilde zu Dannenberg v. 1528 e. V., im Restaurant „Alte Post“, in Dannenberg.

 

Gilde-Präsident Thorsten Pils begrüßte die anwesenden Mitglieder, den KSV-Vorsitzenden und Gildemitglied Ewald Meyer und den Ehrenpräsidenten Wolf Dürner.

Besonders aber begrüßte Präsident Pils Majestät Bernd Haack, der die Gilde wieder hervorragend und in vorbildlicher Weise, bei auswärtigen Terminen vertreten hat.

Frisch eingetreten und schon dabei. So soll es sein!

Sehr freute sich Pils über das neueste Gilde-Mitglied, Jäger Kamerad Marko Köster, den er ebenfalls herzlich begrüßte und ihm viel Spaß in der Dannenberger Schützengilde v. 1528 e. V. wünschte.

Neuer Garde-Kapitän

Gildepräsident Pils beglückwünschte Stefan Schulz zu seiner Ernennung als Kapitän des Gardekorps. Er berichtete, dass es im Gardekorps einen Wechsel an der Spitze gegeben hat. Ex- Garde-Kapitän Kay Stoedter hatte sein Amt vorzeitig abgegeben und wurde während der sehr gut besuchten Garde-Versammlung, zum Garde Ehrenkapitän ernannt.

Protokoll der Herbstversammlung vom 21.09.2018 genehmigt

Sodann verlas der Schriftführer der Gilde, Stefan Schulz, das Protokoll der Herbstversammlung vom 21.09.2018. Die Versammlung genehmigte das Protokoll einstimmig.

Bevor Gilde-Präsident Pils seinen Jahresbericht 2018 hielt, begrüßte er den EJZ Redakteur, Gildemitglied Rouven Groß (es ist nie zu spät). Anmerk. der Gilderedaktion 😉

Pils wies darauf hin, dass aus dem Protokoll ein positives Echo auf die Herbstversammlung hervorgeht.

Herbstschiessen: Freunde und Bekannte zum REINRIECHEN mitbringen

Pils erläuterte, dass das nach der Herbstversammlung stattgefundene Herbstschiessen, weiterhin mäßig besucht war. Die Mitglieder, die sich die Teilnahme am Herbstschiessen  nicht nehmen ließen, berichteten aber über eine tolle, sensationell organisierte und durchgeführte Veranstaltung (blau-weiß). Bei guten Gesprächen und Schießwettkämpfen, aber auch beim Wurst-Knobeln mit Hans-Jürgen und Hilti, ließ es sich hervorragend aushalten. Für Essen und Trinken war ausreichend gesorgt und so verbrachten die Mitglieder einen sehr schönen Nachmittag. All dies steht für den Vorstand im Vordergrund und so wird, trotz mäßiger Teilnahme, diese positive Veranstaltung fortgeführt.

Pils wies darauf hin, dass sich das Herbstschiessen (zivil) auch hervorragend zum Mitbringen von Freunden und Bekannten eignet, damit diese einmal reinriechen können. Vielleicht ist dieser Gast ein potenzieller Einsteiger.

Volkstrauertag

Beim Volkstrauertag war eine Abordnung der Gilde zugegen. Hierfür dankte er den teilnehmenden Mitgliedern.

Filmabend im Schnitt von 35-40 Personen besucht. Filmqualität TOP!

Beim Filmabend wurden 2 Schützenfestfilme vorgeführt. Der erste war von vor 30 Jahren und der zweite, ist der aktuelle Schützenfestfilm. Diesmal waren es also die Schützenfestfilme 1988 und 2018.

Pils lobte die hohe Qualität der Filme und bescheinigte dem Filmabend seinen festen Platz im Gilde-Programm.

Erstmals so Pils, wurden beim Filmverkauf ausreichend Stückzahlen erreicht, um den Aufwand für die Filmerei zu rechtfertigen. Zusätzlich wurde die Filmerei „Schützenfest 2018″auch noch durch das Filmmaterial besonderer Veranstaltungen, wie das Stadt-Jubiläum und das Jubiläum des H-Troop befeuert. Es wurden an 20 Angehörige des H-Troop, vorbestellte Filme, in die weite Welt verschickt.

Winterball mit 145 Personen sehr gut besucht.

145 Personen sorgten für gute Stimmung beim Winterball 2019 unseres Königspaares Bernd Haack und Claudia Mattiske, im Gasthaus Grönecke in Breese. Stellvertretend für alle Sponsoren der Winterball -Tombola, dankte Pils dem Reisebüro Daasch, hier in Person, dem Gildebruder Udo Daasch, der seit Jahren den 1. Preis sponsert.

Königspaar unterwegs

Pils lobte das Königspaar bereits bei der Begrüßung, führte aber nochmals aus, dass die Gilde mit Bernd und Claudia ein Königspaar hat, dass sich gerne bei den Gastvereinen blicken lässt und dort, als Repräsentanten der Dannenberger Gilde, hervorragende Arbeit abliefert. Sicherlich sind beide dies schon aufgrund  von Bernd´s Tätigkeit als Vize-Vorsitzender des KSV gewohnt, trotzdem brauchen wir diese positive Initiative unserer würdigen Vertreter drinnen und draußen. So dankte Präsident Pils Majestät für dessen Einsatz und bat um Weitergabe des Dankes an Claudia. Pils merkte hierbei an, dass Majestät sich wohl unter „Sonstiges“ ,nochmal zu Wort melden wird.

Vorstandsarbeit

Gilde-Präsident Pils berichtete von diversen Sitzungen des Gildevorstandes und des erweiterten Gildevorstandes. Auch berichtete er, dass die Vorstände weitere offizielle Termine bei den Korps und im KSV, neben dem normalen Gilde Schützenfestalltag, war genommen haben. Pils bedankte sich hier besonders  für die Einladungen zum Garde-Knobelabend und den Mitgliederversammlungen des Garde-Korps, des Jäger-Corps und des schwarzen Korps. Dies sind die richtigen Veranstaltungen, um sich schon mal für das Schützenfest warm zu laufen, so Pils.

DANK an 5 Gildemitglieder mit Verantwortung im KSV Dachverband

Gilde-Präsident Pils berichtete, dass die Schützengilde im KSV gut aufgestellt ist.

Mit dem KSV -Vorsitzenden Ewald Meier, dem stellv. KSV-Vorsitzenden Bernd Haack, der KSV-Kreisdamen-Leiterin Birgit Stoedter, dem KSV-Ehrenvorsitzenden Wolf Dürner und dem KSV-Ehren-Kreisschießsportleiter Klaus Mickan, hat die Gilde einen guten Kontakt zur Verbandsspitze. Alle genannten, sind dem Vorstand gute Ratgeber, wenn es um das Schützenwesen geht. Pils bedankte sich bei den 5 genannten Gilde-Mitgliedern für ihr außerordentliches Engagement.

Kassenbericht

Noch Gilde-Schatzmeister Sven Stoedter berichtete der Versammlung ein letztes Mal als Schatzmeister der Versammlung über das abgelaufene Geschäftsjahr 2018.

Stoedter führte vorab aus, dass das Schützenfestjahr, von den Faktoren „Stadtjubiläum“, „H-Troop Jubiläum und „Security“ beeinflusst wurde. Dies schlägt sich auch in dem Kassenbericht nieder. Eine ausführliche Erläuterung fand bereits in der Herbstversammlung 2018 statt.

Den anwesenden Mitgliedern lag die Überschussermittlung 2018 vor. Schatzmeister Stoedter erläuterte die einzelnen Positionen.

Kassenprüfer Arfmann berichtete von der Kassenprüfung und bestätigte, mit den Prüfern Arne Zipoll und Günter Voss,  eine ordnungsgemäße Buchführung geprüft zu haben.

Auf Antrag von Maik Wentzel erteilte die Versammlung dem Schatzmeister und dem Vorstand Entlastung.

Eigentum verpflichtet ,Investitionen in die Zukunft.

Der scheidende Schatzmeister Sven Stoedter führte sodann aus, dass ein Minus nicht bedeuten muss, dass nicht gut gewirtschaftet, sondern, wie in der Schützengilde Dannenberg schon immer geschehen, vorausschauend aus Eigenmitteln und Spenden investiert werde.

In den letzten Jahren wurden so unter anderem Sportgewehre und Luftpistolen (12 TEURO) und für die Jugend eine Lichtpunktanlage, Notebooks, 1 Luftgewehr, sowie Jacken (4.5 TEURO) angeschafft. Auf dem Schützenplatz wurden Wasser- (2 TEURO) und Elektroinstallationen (4 TEURO) vorgenommen,  Die Heizung (4,5 TEURO), Bestuhlung und Tische (3 TEURO), Beleuchtung (2 TEURO) wurden erneuert und der Aufenthaltsraum im Vereinsheim wurde einer grundlegenden Renovierung unterzogen (/Küche, Tresen, Malerarbeiten) (8,2 TEUR)).

Beiträge / Umlagen /Königszuschuss

Die Mitgliederversammlung beschließt auf Antrag des Vorstandes, den Beitrag bei 40 Euro, die Umlagen bei 3 * 40 Euro, den Königszuschuss bei 1.800, zzgl. Blumenzuschuss 150 Euro, zu belassen. Des Weiteren beschließt die Versammlung eine Erhöhung der Umlage pro Sterbefall (bisher 3 Euro) auf 5 Euro.

Schützenfest 2019

Präsident Pils wies nunmehr auf das anstehende Schützenfest 2019 hin und erläuterte den zeitlichen Ablauf. Der 1. Exerzierabend findet am 22.06.19 auf dem Schießstand statt. Der 2. Exerzierabend wird am 29.06.19 in der „Alten Post“ durchgeführt. Der Damenabend und Kommers findet wieder im Birkenhof statt. Pils ging auch auf die derzeit geplante Auswahl an Schaustellern, Essbuden und dem Festzelt ein. Der Königsball findet am 13.07.19 im Gasthaus Grönecke in Breese statt.

Sonstiges

Garde-Kapitän Schulz befördert den Garde Bruder Piergoseppe Del Pizzo zum Sergeant.

 

Nach dem Pils die Versammlung schloss, begann der wirklich gemütliche Teil.

 

Die Mitglieder hatten einfach Lust zu bleiben und die Sache laufen zu lassen.

 

Was bleibt, ist die Erinnerung an einen schönen Abend.

😊