Archiv der Kategorie: Uncategorized

19.4.14 Spalier für Schützenschwester Monja Scharf und Schützenbruder Thorsten Scharf

Spalier.
v.r.Sven Stoedter, H.-Dieter Holm, Stefan Schulz
v.l. Kay Stoedter, Kurt Behning
v.l. Josef Lau, Horst-Dieter Holm, Heinz Pape, Kay Stoedter, Königspaar Kerstin Höfer und Jürgen Meyer, Hochzeitspaar Monja und Thorsten Scharf, Vorstand Sven Stoedter, Marcel Christ, Kurt Behning, Stefan Schulz

23.05.08 Benjamin Orden an Michael Daasch

Mit 17 Jahren ist Michael Daasch derzeit das jüngste Mitglied der Schützengilde zu Dannenberg v. 1528 e. V.

Moritz Wilfert trat am 20.09.2004,als Mitglied des Jäger Corps, in die Schützengilde zu Dannenberg ein.

Was er sicherlich nicht wusste, dass er mit seinen 17 Jahren zu diesem Zeitpunkt das jüngste Mitglied der Schützengilde ist.

Nunmehr zum dritten Mal wandert der Benjamin Orden in die Franz Lübeck Straße in Dannenberg.  Zuerst erhielt der Vater, Klaus Daasch, 1985, nach seinem Eintritt, den Benjamin Orden  von seinem Vorgänger.  2005 folgte dann Martin Daasch, als ältester Sohn von Heike Belitz-Daasch und Klaus Daasch. Michael Daasch rückt nun als Dritter der Daasch Familie in die Reihe der Benjaministen auf.  Ob er das wohl wusste,.dass er bei seiner Vereidigung  das jüngste Mitglied der Schützengilde zu diesem Zeitpunkt war.

Die Gilde aus Dannenberg zeichnet ihr „jüngstes Mitglied“ mit einer Kette, dem „Benjamin Orden“, aus. Der Stifter war Reinhard Maatsch, Sohn des Ur-Besitzers des damaligen„Hotel zur Post“. Die Plakette soll anzeigen, wer das altersmäßig jüngste Mitglied in der Gilde ist. Das war nämlich damals Reinhard.

Nach der feierlichen Vereidigung der neuen Schützenbrüder beim 2. Exerzierabend wurde ihm der Orden durch seinen Vorgänger Andre Mattiske übergeben.

Gildebruder Michael Daasch trägt diesen Orden, bis er durch ein jüngeres Mitglied abgelöst wird.

Benjamin Orden für jüngstes Mitglied

2008 Michael Daasch

Michael Daasch mit Benjamin Orden (an Kette)

2006 Martin Daasch

Martin Daasch mit Benjamin Orden (an Kette)

1985 Klaus Daasch

Klaus Daasch mit Benjamin Orden (an Kette)

19.06.04 Benjamin Orden an Martin Daasch

Mit 18 Jahren ist Martin Daasch derzeit das jüngste Mitglied der Schützengilde zu Dannenberg v. 1528 e. V.

Martin Daasch trat am 01.03.2004,als Mitglied des Jäger Corps, in die Schützengilde zu Dannenberg ein.

Was er sicherlich nicht wusste, dass er mit seinen 22 Jahren zu diesem Zeitpunkt das jüngste Mitglied der Schützengilde ist

Die Gilde aus Dannenberg zeichnet ihr „jüngstes Mitglied“ mit einer Kette, dem „Benjamin Orden“, aus. Der Stifter war Reinhard Maatsch, Sohn des Ur-Besitzers des damaligen„Hotel zur Post“. Die Plakette soll anzeigen, wer das altersmäßig jüngste Mitglied in der Gilde ist. Das war nämlich damals Reinhard.

Seinem Vater, Klaus Daasch wurde der Benjamin Orden 1985 verliehen.

Am 19.06.2004, nach der Vereidigung beim 2. Exerzierabend ( immer 3 Wochen nach Pfingsten), geht der Benjamin Orden erneut in die Familie Belitz-Daasch und zwar an Martin Daasch.

Nach der feierlichen Vereidigung der neuen Schützenbrüder beim 2. Exerzierabend wurde ihm der Orden durch seinen Vorgänger und Bruder Martin Mette übergeben.

Gildebruder Martin Daasch trägt diesen Orden, bis er durch ein jüngeres Mitglied abgelöst wird

Benjamin Orden für jüngstes Mitglied

 

2006 Martin Daasch

Martin Daasch mit Benjamin Orden (an Kette)

1985 Klaus Daasch

Klaus Daasch mit Benjamin Orden (an Kette)

04.06.05 Benjamin Orden an Andre Mattiske

Andre Mattiske trat am 30.09.2004 als Mitglied des Gardekorps in die Schützengilde zu Dannenberg ein. Was er sicherlich nicht wusste, dass er mit seinen 16 Jahren das jüngste Mitglied der Schützengilde zu diesem Zeitpunkt war.

Die Gilde aus Dannenberg zeichnet ihr „jüngstes Mitglied“ mit einer Kette, dem „Benjamin Orden“, aus. Der Stifter war Reinhard Maatsch. Sohn des Ur-Besitzers des damaligen„Hotel zur Post“. Die Plakette soll anzeigen, wer das altersmäßig jüngste Mitglied in der Gilde ist. Das war nämlich damals Reinhard.

Nach seiner Vereidigung beim 2. Exerzierabend ( immer 3 Wochen nach Pfingsten), wurde ihm der Orden durch seinen Vorgänger, Martin Daasch, übergeben.

Gildebruder Andre Mattiske trägt diesen Orden, bis er durch ein jüngeres Mitglied abgelöst

Benjamin Orden für jüngstes Mitglied

 

vl. ANDRE Mattiske (mit Benjamin-Orden), sein Bruder Oliver und sein Bruder Manuel

2007 Andre Mattiske 

19.06.94 Benjamin Orden an Stefan Schulz

 Stefan Schulz trat am 19.06.1994 als Mitglied des Gardekorps in die Schützengilde zu Dannenberg ein. Was er sicherlich nicht wusste, dass er mit seinen 18 Jahren das jüngste Mitglied der Schützengilde zu diesem Zeitpunkt war.

Die Gilde aus Dannenberg zeichnet ihr „jüngstes Mitglied“ mit einer Kette, dem „Benjamin Orden“, aus. Der Stifter war Reinhard Maatsch. Sohn des Ur-Besitzers des damaligen„Hotel zur Post“. Die Plakette soll anzeigen, wer das altersmäßig jüngste Mitglied in der Gilde ist. Das war nämlich damals Reinhard.

Nach der feierlichen Vereidigung der neuen Schützenbrüder beim 2. Exerzierabend, wurde ihm der Orden durch seinen Vorgänger übergeben.

Gildebruder Stefan Schulz trägt diesen Orden, bis er durch ein jüngeres Mitglied abgelöst wird.

Benjamin Orden für jüngstes Mitglied
Stefan Schulz ist Träger des Benjamin Orden