05.04.19 Schatzmeister Sven Stoedter übergibt sein Amt an Matthias Hanelt

Schatzmeister Sven Stoedter übergab während der Mitgliederversammlung, am 5.4.19, sein Amt als Gildeschatzmeister an seinen Gildebruder Matthias Hanelt.

Stoedter freut sich,  dass mit Hanelt ein versierter und bodenständiger Gildemann, seine Arbeit fortführt.

Sven Stoedter ist auch Vizepräsident und als Vorstand, mit seinem Vorstandskollegen Jürgen Meyer, für das Kinderschützenfest zuständig. Es wird ihm also nicht langweilig.

Schatzmeister Matthias Hanelt (links) übernahm zum 1.4.2019 das Amt des Schatzmeisters der Schützengilde Dannenberg, von Sven Stoedter. Präsident Thorsten Pils (rechts)  freut sich auf die Zusammenarbeit mit Matthias Hanelt.

2008 übernahm Sven Stoedter das Amt des Schatzmeisters der Schützengilde zu Dannenberg von 1528 von seinem Vorgänger Günter Wedhorn. Sein Vorgänger hatte damals, als Teil des geschäftsführenden Vorstandes um Präsident Berni Böhm, wichtige Punkte abgearbeitet, damit die Gilde dauerhaft gut aufgestellt bleibt. So wurde die Umlage erhöht und es wurden frühzeitig Investitionen geplant und dann auch umgesetzt.

Stoedter machte dort weiter und sorgte unter anderem dafür, dass anstehende  Investitionen bezahlbar blieben und keine Kredite notwendig waren.

Bezahlt wurde immer aus Eigenmitteln und eingeworbenen Geldern. Da kam schon einiges zusammen. Hier die größten Posten : 2 Luftpistolen,  2 Kleinkalibergewehre, 4 Luftgewehre (12 TEURO) , Heizung (4,5 TEURO) Bestuhlung und Tische (3 TEURO), Beleuchtung (2 TEURO), Renovierung des Aufenthaltsraumes (Küche, Tresen, Malerarbeiten) (8,2 TEURO). 

Natürlich macht so ein Posten viel Arbeit und die Verantwortung ist schon sehr groß. Es ist halt eine große Herausforderung, die mir viel Spaß gemacht hat. Da bedanke ich mich recht herzlich bei denen, die mir mit Rat und Tat zur Seite standen und denen, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben.

Matthias wünsche ich bei der neuen Aufgabe ein gutes Händchen und natürlich auch viel Spaß. Ich persönlich freue mich auf frischen Wind vom Neuen.